My Story......

The beginning

Am 14.März 1988 wurde ich in Schladming geboren. Doch ehe ich aufs Rad stieg sollten einige Jahre vergehen. Relativ früh entdeckte ich meine große Leidenschaft, das Skifahren. So kam es, dass ich schon mit 3 Jahren anfing eifrig an meiner "Skikarriere" zu basteln. Immer ermutigt und unterstützt durch meinen Vater verging kein Wintertag wo wir nicht auf der Piste waren. Mit 10 kam ich dann endlich in die Skihauptschule Schladming. Es war eine tolle Zeit, in der ich auch viele schöne Erfolge feiern konnte.

Doch schon während der darauffolgenden Skihandelsschule stellte ich fest, dass ich wohl eher andere Qualitäten hatte, als schnell den Berg runterzufahren. Ermutigt, weil ich immer bei allen Ausdauertests und Lauftests die Beste war, ließ ich das Skifahren sein und begann im Alter von 16 mit dem Mountainbikesport, genauer gesagt Cross Country. Durch den RC Union Haus hatte ich die Möglichkeit erste Erfahrungen im Rennsport zu machen. Vor allem meinem ersten Betreuer Starchl Heinz habe ich viel zu verdanken. Weil ich ja ein totaler Quereinsteiger war, war ich froh, jemanden zu haben, der mich begleitete und mir die wichtigsten Sachen erklärte. Schon im Frühjahr wusste ich, dass es die richtige Entscheidung war, dem Skifahren ade zu sagen, denn ich konnte quasi aus dem Nichts gleich die ersten Rennen gewinnen und in ín der ersten Saison 9 von 10 Austria Cup-Rennen für mich entscheiden. Mein Feuer war entfacht und auch das darauffolgende Jahr verlief ausgezeichnet.

 

2009-2011

Durch meinen Freund bin ich dann immer mehr zum Straßenradsport gekommen. Ich unterzeichnete 2009 einen Vertrag beim Italienischen UCI Team Chirio Forno d´Asolo. Gleich am Anfang wurde mir klar, dass das jetzt wohl eine etwas andere Liga ist, und ich, was die Trainingsjahre betraf noch einen gewaltigen Rückstand hatte. Die Erfahrungen die ich in Italien sammeln konnte brachten mich Schritt für Schritt der Spitze näher und im Jahr 2010 feierte ich dann endlich auch auf der Straße meine ersten Erfolge. Sowohl international gesehen hatte ich den Anschluss gefunden und bestritt meine ersten Rundfahrten wo ich neben einer Menge Erfahrung auch ein paar schöne Platzierungen sammelte. Alles in allem waren die 3 Jahre in Italien sehr erfahrungsreich und ich bin froh damals diese Entscheidung getroffen zu haben.

 

2012

2012 begann alles andere als rosig. Im Training fuhr mich ein Auto nieder. Schädel Hirn Trauma, gebrochene Nase und Prellungen waren die Folge. Trotz der ganzen Umstände lief es bei den ersten Rennen relativ gut. In diesem Jahr kam vieles zusammen und ich entschied mich nach genau 6 Jahren wieder mal auf ein Bike zu steigen :-) Die Entscheidung hat sich gelohnt - schon 2 Wochen danach konnte ich mir den Vizestaatsmeistertitel im Cross Country sichern und noch einige andere Erfolge feiern.

 

2013

Meine Entscheidung am Bike zu bleiben hat sich gelohnt, denn 2013 war mein bisher erfolgreichstes Jahr. Im Frühling konnte ich bei der 4-tägigen Alpentourtrophy den 4. Gesamtrang holen und das gleich bei meinem ersten internationalen MTB Etappenrennen!

Insgesamt konnte ich 4 Saisonsiege feiern und mir den 3. Platz bei den österreichischen Meisterschaften im XC sichern.

Der wohl schönste Tag kam dann aber erst gegen Ende der Saison als ich mir in Krumbach den Staatsmeistertitel im MTB Marathon holen konnte :-)

2 Wochen später wurde ich bei meinem ersten Marathon Weltcup noch 4. :-) Alles in allem ein schöne Saison!

 

 2014

Für diese Saison werde ich gemeinsam mit Hermann Pernsteiner auf die Jagd nach Erfolgen gehen. Wir haben uns zu einem kleinen aber feinen Duo - dem Fill proForma Racing Team zusammengeschlossen.

 

© 2012 Christina Kollmann

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode